Mehr über Bluttestergebnisse wissen

Jeder Mensch macht irgendwann in seinem Leben einen Bluttest. Wenn dies geschieht, ist es am besten, mit dem Arzt zu sprechen und zu verstehen, warum diese Tests für Sie empfohlen wurden. Wenn Ihnen die Ergebnisse vorliegen und Sie sich nicht sicher sind, was sie bedeuten, sollten Sie unbedingt noch einmal mit dem Arzt sprechen. Manchmal wird Ihr Arzt auf der Grundlage der Bluttestergebnisse und gegebenenfalls des Ausmaßes der Krankheit ein Behandlungsprogramm ausarbeiten.

Selbst wenn alle Ergebnisse normal sind, kann es manchmal vorkommen, dass Sie mit einem nagenden Zweifel darüber zurückbleiben, was die Anomalie überhaupt war. An dieser Stelle wird der Arzt Ihnen verständlich machen können, was von Anfang an hätte schief gehen können. Selbstverständlich finden Sie hier fructoseintoleranz was darf ich essen tabelle – neben generellen Informationen zum Thema auch die besten anbieter.

Bluttests werden normalerweise von der hämatologischen Abteilung des Krankenhauses oder des Diagnosezentrums durchgeführt. Dabei wird Ihnen eine kleine Blutprobe entnommen. Diese wird in der Regel von einem Nerv in der Mitte Ihres Ellenbogens entnommen. Bei manchen Menschen zeigt sich der Nerv an dieser Stelle nicht wirklich, und dann wird Blut aus dem Handgelenk entnommen. Bei Kindern wird ein Anästhetikum auf Cremebasis auf die Stelle gerieben, so dass die Schmerzen durch die Nadel minimal sind. Dies hilft zu verhindern, dass Kinder Angst vor Bluttests entwickeln.

Bluttestergebnisse können auf verschiedene Weise interpretiert werden. Wenn Sie den Bericht erhalten, werden Sie feststellen, dass die Höchst- und Mindestwerte genannt werden, gefolgt von den Messwerten, die aus Ihrem Blut gewonnen wurden. So können Sie leicht einen Vergleich anstellen. Alle anderen Anomalien werden in einem Bericht am Ende Ihrer Bluttestergebnisse erläutert.

Aus den Bluttestergebnissen können Sie ersehen, ob Ihre Organe geschädigt wurden. Die Möglichkeit einer Infektion wird festgestellt. Auch Krankheiten wie Diabetes und solche, die mit der Schilddrüse zusammenhängen, können untersucht werden. Manchmal gibt es Anomalien, die durch den Mangel oder Überschuss an Chemikalien, Hormonen und dergleichen verursacht werden. Ein Bluttest wird helfen, das Problem zu erkennen. Auch Leber- und Nierenprobleme sowie der Cholesterinspiegel können untersucht werden. Bluttests werden auch durchgeführt, um Ihre Blutgruppe und die Möglichkeit von genetisch bedingten Krankheiten zu bestimmen.

In Fällen, in denen Ihr Arzt der Meinung ist, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, kann er Ihnen sagen, dass das Krankenhaus Sie nur bei Bedarf anrufen wird. In solchen Fällen sollten Sie sich keine allzu großen Sorgen machen, wenn Ihre Tests mit allen Bereichen innerhalb der Gefahrenmarke zurückkommen.